Freitag, 2. Dezember 2011

Vanillekipferl - vegan und fast ohne Zucker!

Da die Plätzchenzeit ja jetzt offiziell begonnen hat, habe ich mich heute gleich mal dran gemacht, Vanillekipferl zu backen. Ich war schon immer in Oma's Kipferl verliebt, aber die backt sie immer mit Eiern. Aber die hier sind so gut geworden, dasss ich hoffe sie davon überzeugen zu können, dass sie ohne Ei noch besser sind ;)



Ich habe mich dabei an einem Rezept von Attila Hildmann orientiert, es aber ein bisschen abgeändert und zum Süßen anstatt Zucker Stevia benutzt.

Die Zutaten waren also:
300 Gramm Dinkelmehl
220 Gramm Margarine (Sojola)
ca. 1/2 TL Steviapulver
100 Gramm gemahlene Haselnüsse
1 Prise Salz
(und dann doch noch ca 20 Gramm Zucker :D )

Zubereitung:
1. Die Margarine schmelzen.
2. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermischen und die flüssige Margarine dazuschütten.
3. Mit einem Handrührgerät vermischen bis ein bröseliger Teil entsteht, diesen dann mit den Händen knetten bis es ein glatter Teig wird.
4. Kipferl formen und aufs Backblech legen.
5. Je nach Dicke der Kipferl 15 bis 25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Ofen damit.


Wenn die Kipferl dann abgekühlt sind, werden sie noch bestreut mit einer Mischung aus Vanillezucker und Puderzucker.
Und fertig sind sie! :)


Nachtrag: Oma ist überzeugt. Mission erfüllt.

Kommentare:

  1. Das habe ich bei Vitalia gekauft, also im Reformhaus. Das steht da immer in der Kosmetikabteilung und ist offziell "zur Herstellung von Dentalhygiene" da :D
    Es ist aber vollkommen genießbar ;)

    AntwortenLöschen